Sommerhitze: Tiere brauchen Schatten und Wasser

15.06.2022 Sommerhitze: Tiere brauchen Schatten und Wasser   Die heißen Temperaturen bedeuten für Haus- und Wildtiere eine Gefahr. Der Deutsche Tierschutzbund empfiehlt Tierhaltern, stets für frisches Trinkwasser und kühle Plätze zu sorgen. Auch Wildtiere kann man mit Wasser unterstützen.   Anders als der Mensch können viele Tierarten nicht schwitzen. Die meisten Haustiere regulieren ihren Wärmehaushalt über Trinken oder Hecheln. Deshalb ist jeder

Handycap-Tiere

01.06.2022   Keine Angst vor Handicap-Tieren! – Tierschutzbund ermutigt zur Adoption von Tierheimtieren mit Behinderung   Tiere mit Behinderung warten im Tierheim meist länger auf eine erfolgreiche Vermittlung. Der Deutsche Tierschutzbund ermutigt deshalb dazu, sich bei der Adoption eines Tierheimtiers nicht durch Handicaps wie ein fehlendes Bein oder Auge abschrecken zu lassen. Viele Interessenten seien unsicher, ob sie den besonderen Ans

Ukrainische Geflüchtete mit Tier –

– was zu tun ist und wie man helfen kann   Weil in deutschen Flüchtlingsunterkünften die Mitnahme von Tieren meist nicht erlaubt ist, sind Geflüchtete mit Haustier vielfach auf private Unterkünfte angewiesen. Der Deutsche Tierschutzbund weist darauf hin, wie wichtig es ist, dass Menschen und Tiere nicht getrennt werden, gibt Tipps, wie man helfen kann und erklärt, welche Maßnahmen rund ums Tier getroffen werden sollten.   „Für die ge...

Corona bei Haustieren

10.02.2022   Corona bei Haustieren? Sorge ist weitgehend unbegründet   Obwohl die Corona-Infektionszahlen aktuell auf einem Rekordniveau liegen, ist das Risiko, dass sich Haustiere bei ihren Haltern anstecken, relativ gering – darauf weist der Deutsche Tierschutzbund hin. Bei Hunden und Katzen sind andere Coronaviren typisch, die jedoch nichts mit dem SARS-CoV-2 Coronavirus zu tun haben, das in seiner Omikron-Variante derzeit um sich

Keine Weihnachtsgeschenke

29.11.2021 Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke  Der Deutsche Tierschutzbund warnt davor, Tiere leichtfertig zu Weihnachten zu verschenken. Die Coronakrise habe bereits einen Haustierboom verursacht, in dessen Folge viele Tierheime mit vermehrten Abgaben nicht mehr gewollter Tiere zu kämpfen haben. Tierkäufe über das Internet befeuern zudem den illegalen Welpenhandel. „Tiere sind keine Dinge, wie ein Pullover oder ein Spielzeug, die man leichtfert

TSV-Herbst-und Weihnachtsbrief

TSV- Herbst- und Weihnachts-Brief zum Online-Lesen als Download: tsvbrief Liebe Mitglieder, Spenderinnen, Spender, Tierfreundinnen und Tierfreunde, die Auswirkungen der Pandemie begleiten uns immer noch, aber dennoch bewarben wir uns im Juli 2021 bereits um eine Sozialhütte auf dem Weihnachtsmarkt in Moers. Lange hörten wir nichts, aber die Planungen und Vorbereitungen müssen gemacht werden. Daher erkundigten wir uns bei der Moers Marketing GmbH.

Igel brauchen auch Hilfe

07.11.2021 Immer mehr Igel brauchen Hilfe !!! Nicht nur die auf der Straße geborenen Katzenkinder auch viele kleine Igelkinder  brauchen im Herbst menschliche Unterstützung. Foto links, der kleine Knut, nur 93 g, Foto Mitte, Tiffy, leidet unter Giardien und hat 70 g abgenommen. Sie liegt auf einer Wärmematte und schläft in einer Mütze. Foto rechts,  Biggy,  schwerer Hundebiss,  war voller Maden. Wog bei Ankunft 535 g, wiegt jet...

Tag des Respekts

15.09.2021 Tag des Respekts (18. September)  Tierschützer fordern respektvollen Umgang mit Stadttauben ein  Anlässlich des Tags des Respekts am 18. September wirbt der Deutsche Tierschutzbund – im Rahmen seiner Kampagne #RespektTaube – für einen respektvollen und tierschutzgerechten Umgang mit Stadttauben.  „Dass sich Stadttauben in unseren Innenstädten so stark vermehrt haben, ist tatsächlich ein Problem - doch nicht nur für Bürger, die sich

Illegaler Welpenhandel

Pressemeldung 09.03.2021 Immer neue Fälle von illegalem Welpenhandel  Einer noch laufenden Auswertung des Deutschen Tierschutzbundes zufolge hat sich die Zahl der bekannt gewordenen, illegal gehandelten Hunde von 2019 zu 2020 mehr als verdoppelt. Noch immer werden betroffene Tiere für das vergangene Jahr gemeldet – und auch 2021 reißen die Fälle nicht ab. Die Tierheime spüren die Folgen ganz akut: Welpen müssen mühevoll und mit viel Liebe aufgepäp

Haustierboom

16.02.2021 Verlängert: Haustierboom im Lockdown  Den Wunsch vieler Menschen nach einem tierischen Gefährten, der in Zeiten des Lockdowns Nähe bringt und für Abwechslung sorgt, hält an. Die Auswirkungen spüren und fürchten der Deutsche Tierschutzbund und die ihm angeschlossenen Tierschutzvereine und Tierheime. Auch wenn ein gestiegenes Interesse an Tierheimtieren erfreulich ist, warnen die Tierschützer vor der leichtfertigen Anschaffung eines Tier